Judo Club Neuwied e.V.
Judo Club Neuwied e.V.

Über uns

Am 30. Mai 1961 wurde durch acht Mitarbeiter der Fa. Rasselstein AG beschlossen, einen Sportverein mit dem Namen JUDO-CLUB Neuwied zu gründen.

Initiator war Herr André Ertel (damals 1. Vorsitzender der Europäischen Judo-Union und Vizepräsident der Welt-Judo Förderation).

Die weiteren Gründungsmitglieder waren die Herren : DEMUTH, DEBLON, ANHÄUSER, NEITZERT,  KURZ, VOLK und EHLSCHEID.

 

 

Im Jahr beschloss man daher, eine Möglichkeit zum Bau eines eigenen Vereinsheimes zu finden. Im Jahr 1994 ergab sich die Gelegenheit,  von der Stadt Neuwied einen Platz zu pachten. Dann ging die Umsetzung aber verhältnismäßig schnell. Durch die „vereinseigene“ Architektin Mjriam Pell, und jeder Menge Eigenleistungen von vielen Vereinsmitgliedern hielten sich auch die Kosten im vorgesehenem Rahmen und man konnte Oktober 1995 schon Richtfest feiern. Besonderen Dank für das Gelingen gilt hier an Werner Klein, der es immer wieder verstand, andere Vereinsmitglieder zu aktivieren und mit Erfolg anzusprechen, sich am Einsatz an der „Vereinsbaustelle“ zu beteiligen.

Im November 1996 konnte die Fertigstellung gefeiert werden. Nun ergaben sich weitere Trainingsmöglichkeiten und bald wurde das Vereinsheim an jedem Wochentag genutzt.

Werner Klein war es auch, der sich dafür einsetzte, dass sich eine AIKIDO- Gruppe innerhalb des Vereins bilden konnte. Der erste Lehrgang im Jahr 1997 der damals (fast) unbekannten Sportart zog immerhin 15 Teilnehmer an. Mittlerweile sind die Aikidokas ein fester Bestand-teil unseres Vereins. Zur Zeit trainieren sie zweimal in der Woche mit ca. feste Größe von ca. 30 Personen. Nähere Info’s auf der Aikido-Website: www.wasikai.de

Mittlerweile ist das Vereinsheim wochentäglich „ausgebucht“. Vereinsmitgliedern steht das Vereinsheim an freien Wochenenden für private Feiern zur Verfügung.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Judo-Club-Neuwied e.V.